Press Office

Press release archive

03 April 2009

RWI-Präsident Christoph M. Schmidt ist Wirtschaftsweiser

RWI-Präsident Prof. Dr. Christoph M. Schmidt hat heute in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel seine Ernennungsurkunde zum neuen Mitglied des "Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung" vom Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg, erhalten. Er ist damit offizielles Mitglied des Sachverständigenrates. Neben Prof. Schmidt gehören dem Rat zur Zeit ...
More

23 March 2009

Germany Remains in Deep Recession in 2009

The RWI considerably lowered its economic growth forecast for Germany in 2009 to -4.3%. A slight upward trend, at 0.5%, is expected for 2010. Contrary to the hopes of some, the financial crisis is thus having a stronger impact on Germany than on most other eurozone countries. Despite significantly greater numbers of employees being placed on part-time schedules, the number of employed is expected to drop by about 1.2 million in the course of the year as unemployment increases by 1.1 million ...
More

09 March 2009

MittelstandsMonitor 2009: Deutsche Wirtschaft in der Rezession - Talfahrt auch im Mittelstand

Die Rezession hat den deutschen Mittelstand im Lauf des Jahres 2008 - vor allem im zweiten Halbjahr - voll erfasst. Die international orientierten Großunternehmen besonders in der Industrie sind bisher allerdings stärker von der Krise betroffen. Das Geschäftsklima der kleinen und mittleren Unternehmen hat sich im Verlauf des Jahres 2008 vor dem Hintergrund des globalen Konjunkturabschwungs, der bereits Mitte Jahres einsetzte und der durch die Finanzkrise erheblich verstärkt wurde, rasch und massiv ...
More

25 February 2009

Die Privatisierung von Kliniken hat viele positive Aspekte

Während es insgesamt immer weniger Krankenhäuser in Deutschland gibt, steigt die Zahl der Häuser in privater Trägerschaft. Diese arbeiten im Durchschnitt wirtschaftlicher als die anderen Klinikträger - obwohl die privaten weniger staatliche Mittel erhalten und höhere Steuern zahlen. Die Versorgungsdichte und die medizinische Qualität werden durch die zunehmende Privatisierung zumindest auf gleichem Niveau gehalten und in einigen Punkten sogar ...
More

19 January 2009

Rehab Clinics - Hard Times Following Short-Term Recovery

The insolvency risk faced by Germany's rehabilitation clinics was probably significantly reduced during 2007 and 2008. The reason, as revealed in the current "Reha Rating Report 2009" by RWI Essen, ADMED GmbH and HCB GmbH, was improved utilization of clinic capacities. According to the report, only about one-fifth of Germany's rehab institutions now face a high risk of insolvency, compared with almost a quarter in 2006. However, on account of costly collective agreements as well as the impact of the financial crisis and of the new health fund, the risk is likely to increase again from ...
More

22 December 2008

Gesundheitswirtschaft: Klinik-Konzerne größte Arbeitgeber

Die größten Arbeitgeber im Bereich Gesundheitswirtschaft sind Klinik-Konzerne. Dies ergibt ein Top-100-Ranking des RWI Essen für die Zeitschrift "Die Gesundheitswirtschaft". Auch einige gesetzliche und private Krankenkassen haben viele Beschäftigte, während die Medizintechnik eher mittelständisch organisiert ist. Insgesamt ist die Gesundheitswirtschaft mit 4,3 Millionen Beschäftigten bzw. 3,3 Millionen Vollzeitstellen einer der größten Arbeitgeber in Deutschland ...
More

12 December 2008

CO2-Emissionshandel: Kein abrupter Wechsel zu Versteigerungen

Beim europaweiten Handel mit Emissionszertifikaten für Kohlendioxid (CO2) sollte kein abrupter Übergang von Gratiszuteilung zu vollständiger Versteigerung erfolgen, wie dies die Europäische Kommission für das Jahr 2013 plant. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des RWI Essen. Demnach würde ein solch plötzlicher Wechsel die internationale Wettbewerbsfähigkeit europäischer energieintensiver Sekto-ren schwächen, wobei die ökonomischen Auswirkungen für die EU-Länder höchst unterschiedlich ausfallen würden...
More

10 December 2008

RWI Essen lowers its GDP forecast for 2009 and anticipates deep recession

Das RWI Essen senkt seine Prognose für das Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) in 2009 im Vergleich zu seiner September-Prognose um 2,7 Prozentpunkte auf -2,0%. Grund hierfür ist, dass sich die Finanzmarktkrise weitaus stärker auf die Weltwirtschaft auswirkt als zuvor absehbar. Insbesondere dürfte sich der deutsche Export im kommenden Jahr deutlich abschwächen, gleichzeitig Beschäftigung und Staatseinnahmen sinken. Allerdings wird von uns erwartet, dass der private Konsum zumindest bis Mitte 2009 stabil bleibt, insbesondere weil die Inflationsrate auf 0,9% im Jahresdurchschnitt zurückgehen wird. Um den drohenden Abschwung im kommenden Jahr zu dämpfen, rät das RWI Essen, ...
More

04 December 2008

Christmas presents: little appreciated but sold at a premium

Christmas presents are worth less than their actual purchasing price to the typical recipient. At the same time, recipients would tend to demand a far higher price if somebody attempted to purchase the present from them. This so-called "endowment effect" is confirmed by a recent survey performed by RWI Essen in the course of which more than 500 students of various disciplines were surveyed at the Ruhr University in Bochum, Germany. The study revealed that the effect does not depend on the price of the present and is less pronounced in ...
More

14 October 2008

Gemeinschaftsdiagnose: Deutschland am Rande einer Rezession

Im Herbst 2008 befindet sich die Weltwirtschaft im Abschwung. Zu den Abwärtstendenzen haben verschiedene Faktoren beigetragen: der weltweite rohstoffpreisbedingte Inflationsschub, das Auftreten von Korrekturen an den Immobilienmärkten einer zunehmenden Anzahl von Ländern sowie die weltweite Finanzmarktkrise. Deren dramatische Zuspitzung in jüngster Zeit trübt den konjunkturellen Ausblick zusätzlich ein. In einer Reihe von Industrieländern droht die Wirtschaft in eine Rezession abzugleiten. In den USA deuten viele Indikatoren auf ...
More

Press Archive

More Information

Press releases may be published as usual; please name RWI as origin.

Up