RWI in den Medien

Studie: Mehrheit der NRW-Bürger offen für E-Mobilität

Westdeutsche Allgemeine WAZ Essen-Rüttenscheid vom 21.08.2019

Die Bundesbürger befürworten einer repräsentativen Studie zufolge Maßnahmen, die den Verkehr umweltfreundlicher machen. Wie die Erhebung des RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (Essen) ergab, betrifft dies insbesondere die Ausweisung von separaten Fahrstreifen für Bus, Bahn und Rad sowie den Ausbau der E-Mobilität. In einer Sonderauswertung für NRW wurde nach der Bereitschaft gefragt, neue Mobilitätskonzepte zu nutzen . 56 Prozent können sich demnach vorstellen, künftig regelmäßig E-Auto zu fahren (E-Bike: 42,5 Prozent). Deutlich geringer fällt die Bereitschaft aus, Carsharing oder selbstfahrende Autos nutzen zu wollen (19,2 bzw. 17,7 Prozent).

Up