Macroeconomics and Public Finance

Project: Makroökonomische Folgen des Mindestlohns aus neoklassisch geprägter Perspektive

Project Duration

03/2017 - 12/2017 (finalized)

Commissioned by

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (bauA) im Auftrag der Mindestlohnkommission

Project Team (RWI)

Prof. Dr. Roland Döhrn (Chief), Dr. Martin Micheli, Prof. Dr. Torsten Schmidt

Cooperation

Prof. Dr. Michael Krause (Uni Köln)

Summary

In dem Projekt soll untersucht werden, welche Auswirkungen die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns auf die Beschäftigung und andere wirtschaftliche Größen in einem neoklassischen Modell hat. Den Ausgangspunkt bildet ein einfaches neoklassisches Grundmodell, das anschließend in verschiedener Hinsicht erweitert wird, Damit soll überprüft werden, welchen Einfluss die Spezifikation des Modells auf die ermittelten Beschäftigungswirkungen hat.

Selected project related publications

RWI Reports

2018

RWI (2018), Makroökonomische Folgen des gesetzlichen Mindestlohns aus neoklassisch geprägter Perspektive. RWI Projektberichte download

Up