Macroeconomics and Public Finance

Project: Reformoptionen versicherungsfremder Leistungen in der Rentenversicherung

Project Duration

04/2018 - 11/2018 (finalized)

Commissioned by

Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Project Team (RWI)

Dr. György Barabas, Dr. Philipp Breidenbach (Chief), Prof. Dr. Roland Döhrn, Dr. Robin Jessen, Dr. Philipp Jäger, Dr. Sandra Schaffner

Summary

Die Studie untersucht die Auswirkungen der Übernahme versicherungsfremder Leistungen in der gesetzlichen Rentenversicherung aus steuerlichen Mitteln des Bundes. Diesem Ziel liegt im ersten Schritt eine Quantifizierung jener versicherungsfremden Leistungen zugrunde. Basierend darauf kann eine Abschätzung vorgenommen werden, inwiefern die Sozialversicherungsbeiträge gesenkt werden könnten, würden die versicherungsfremden Leistungen nicht aus dem Versicherungssystem sondern aus Steuermitteln des Bundes geleistet. Im Fokus stehen dabei die Entlastungen durch eine Senkung der Sozialversicherungsbeiträge und die Belastungen im Zuge verschiedener Optionen zur steuerlichen Refinanzierung, die Haushalte in verschiedenen Einkommensklassen erfahren. Zudem werden die Arbeitsangebotseffekte dargestellt, die sich aus den veränderten Nettolöhnen ergeben. Die Optionen der Gegenfinanzierung beziehen sich i) auf reine Gegenfinanzierung durch die Einkommenssteuer, ii) durch die Umsatzsteuer und iii) auf eine hälftige Gegenfinanzierung aus Einkommen- und Umsatzsteuer. Zudem werden gesamtwirtschaftliche Effekte der Reformen mithilfe des RWI-Konjunkturmodells betrachtet.

Links

Up